Navigation

Startseite
Was sind Vitalpilze
Vorstellung Vitalpilze
- Agaricus
- Auricularia
- Coprinus
- Cordyceps
- Coriolus
- Hericium
- Maitake
- Pleurotus
- Polyporus
- Reishi
- Shiitake
Fragen und Antworten
Bestellseite
Impressum




Der Vitalpilz Pleurotus

Der Vitalpilz Pleurotus ist bei uns auch als Austernpilz bekannt. Er ist nebst Shiitake und dem Champignon einer der bedeutendsten Kulturpilze. Der Pleurotus ist ursprünglich ein Winterwaldpilz, welcher ab elf Grad Celsius und darunter ideal gedeiht. In größeren Kulturen wird er auf Strohballen gezogen.

Seine Herkunft liegt in Südostasien und die Bezeichnung "Seitling" erhielt der Pilz aufgrund einer besonderen Eigenart - er wächst seitlich an abgestorbenen Bäumen heraus. Zudem wächst er in dichten, gefächerten sowie übereinander liegenden Büscheln, welche an den Wuchs von Austernbänken erinnern.

Das Spezielle am Pleurotus ist seine probiotische Wirkungsweise. Er kann beispielsweise den Bakterienhaushalt der Darmschleimhaut regulieren, wie auch positiv anregen. So kann er im Anschluss an eine intensive Antibiotika-Behandlung helfen, eine normal funktionierende Verdauung wiederherzustellen.

Produktinformationen und Einnahmehinweise

Pleurotus wird am Besten als Tablette eingenommen. Das ist problemlos wegen der Dosierung, bequem einzunehmen und ausserdem noch günstig! Hier gehts zur Bestellseite und hier zur Übersicht über die Vitalpilze.

Pro Tablette sind 400 mg Pleurotus-Extrakt mit 30% Polysacchariden enthalten. Die Einnahmeempfehlung sind drei Tabletten täglich.

Synonyme/Andere Namen dieses Pilzes: Austernpilz, Austernseitling