Navigation

Startseite
Was sind Vitalpilze
Vorstellung Vitalpilze
- Agaricus
- Auricularia
- Coprinus
- Cordyceps
- Coriolus
- Hericium
- Maitake
- Pleurotus
- Polyporus
- Reishi
- Shiitake
Fragen und Antworten
Bestellseite
Impressum



Der Vitalpilz Coprinus

Der Coprinus comatus wird im deutschsprachigen Raum auch Schopftintling oder auch Spargelpilz genannt. Er ist auch in Mitteleuropa weit verbreitet. Im Gegensatz zu den meisten anderen Pilzen enthält er viel Vitamin C. Dies nebst anderen Vitaminen und einer ausgewogenen MIschung an Mineralstoffen. Er wächst von April bis November, wobei das Haupterscheinen im September zu beobachten ist. Aufgrund seines spargelähnlichen Geschmacks wird er als Speisepilz sehr geschätzt.

Der Coprinus ist recht gut erforscht da er europäischer Herkunft ist. 30 Prozent seiner Trockensubstanz sind Eiweiss. Es wurden 20 freie Aminosäuren gefunden inklusive aller für den menschlichen Körper lebensnotwendigen und nicht vom Körper selbst herstellbaren. Diese Aminosäuren können nur über die Nahrung aufgenommen werden und ein Mangel wirkt sich früher oder später negativ auf die Gesundheit aus. Der Coprinus enthält besonders viel Kalium und ist arm an Natrium (Verhältnis 130:1). Er enthält Magnesium, Eisen, Kupfer, Kalzium, Mangan, Zink und Vanadium. Neben Vitamin C wurden auch auch die Vitamine Niacin (Vitamin B-3), Thiamin (Vitamin B-1) sowie Riboflavin (Vitamin B2) nachgewiesen. Mit dieser ausgewogenen Mineralstoff- und Vitaminzusammensetzung liefert der Coprinus einen wichtigen Beitrag in der täglichen Ernährung.

Da Extrakt aus Coprinus comatus ist ein reines Naturprodukt. Daher können Kapseln und Tabletten bedenkenlos über Jahre hinweg täglich eingenommen werden.


Produktinformationen und Einnahmehinweise

Coprinus haben wir als Extrakt in Tabletten. Das ist problemlos wegen der Dosierung, bequem einzunehmen und ausserdem noch günstig! Hier gehts zur Bestellseite.

Pro Tablette sind 400 mg Coprinus-Extrakt enthalten. Die Einnahmeempfehlung sind drei Tabletten täglich. Der Gehalt an Polysacchariden beträgt 30 Prozent.

Synonyme/Andere Namen dieses Pilzes: Schopftintling, Tintenpilz, Spargelpilz.